Narkose und Anästhesie in der Kaiserberg Klinik

Anästhesien dienen der Schmerzausschaltung bei operativen Eingriffen. Dabei sind grundsätzlich Lokalanästhesien (örtliche Betäubung) und Allgemeinanästhesien (Vollnarkose) getrennt oder in Kombination möglich. Die Entscheidung für das jeweilige Anästhesieverfahren ist stets individuell für den einzelnen Patienten, in Abhängigkeit von seinem Allgemeinzustand, sowie Umfang und Dauer des Eingriffes zu treffen.

Dies sind Gesichtspunkte, die mit Ihnen und unserem Anästhesisten bei einer intensiven Vorbesprechung in ein vernünftiges Gleichgewicht zu bringen sind. Zu klären ist, was in Ihrem Fall sinnvoll und vertretbar ist und welche Art der Narkose, die für Sie ideal ist. In diesem Zusammenhang werden auch kardiologische Aspekte berücksichtigt.

Die eingehende Vorbesprechung klärt, welche Medikamente Sie regelmäßig einnehmen, ob Sie rauchen, ob Allergien oder Begleiterkrankungen vorliegen und welche Operationen bereits hinter Ihnen liegen. Auf Basis dieser Informationen bereiten wir ein präzise auf Ihren Körper abgestimmtes Narkoseverfahren vor.

Narkosearten

Unterschiedliche Typen der Betäubung stehen Ihnen bei uns zur Verfügung:

Vollnarkose, Lokalanästhesie und Dämmerschlaf.

Die Entscheidung für eine dieser Möglichkeiten hängt zum einen vom Umfang und Dauer des geplanten Eingriffes ab, sowie von der allgemeinen Verfassung des Patienten. Auch individuelle Ängste können hier eine Rolle spielen. Je stärker die Narkose, desto geringer ist das persönliche Miterleben des Eingriffes.

Vollnarkose ©fotolia

Vollnarkose

Brustvergrößerungen und -verkleinerungen, Nasenkorrekturen u.a. werden üblicherweise unter Vollnarkose durchgeführt.

Von unserem Anästhesisten bekommen Sie unmittelbar vor der Operation Schmerz- und Schlafmittel, sowie muskelentspannende Mittel und werden so in einen Tiefschlaf versetzt. Herzschlag, Blutdruck und Sauerstoffgehalt im Blut werden permanent kontrolliert und über einen Tropf bei Bedarf gesteuert. Mit Hilfe moderner Technik (Hirnstromüberwachung), gründlicher Vorbereitung und Überwachung während der Operation, wird die Anästhesie körperschonend und kontrolliert angewendet.

Logo Anaesthesio

Während des gesamten Eingriffes werden Sie von unseren Fachärzten für Anästhesiologie von Anaesthesio betreut.

Lokalanästhesie (örtliche Betäubung)

Bei kleineren Eingriffen kommt die Lokalanästhesie zur Anwendung (wenn der Patient sich beispielsweise während des Eingriffes bewegen muss). Der Patient ist die ganze Zeit bei Bewusstsein und ansprechbar. Nur die Körperpartien, an denen operiert wird, sind schmerzunempfindlich. Für diesen Zweck stehen uns Sprays, Injektionen oder Salben zur Verfügung. Welche Methode bei Ihnen sinnvollerweise anzuwenden ist, klären wir im vorbereitenden Beratungsgespräch.

Dämmerschlaf

Der Dämmerschlaf ist die deutlich „sanftere“ Methode als die Vollnarkose.

Sie sind gelöst und entspannt, bleiben bei Bewusstsein und können Aufforderungen verstehen und auch darauf reagieren. Ihr Herz-Kreislaufsystem wird nur gering belastet. Sie befinden sich in einem Dämmerzustand und erleben kaum etwas von der Operation.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns:


Oder rufen Sie an unter: 0203 3 93 60


Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht uns anzurufen:

TELEFON: 0203 3 93 60

Oder nutzen Sie unser KONTAKTFORMULAR
Besuchen Sie uns auf Facebook und treten Sie in Verbindung mit uns und unseren Patienten. Mehr...

Für Sie da

Mo. - Do. 8:00 - 20:00 Uhr
Fr. 8:00 - 16:00 Uhr

Termin vereinbaren