Schweißdrüsenabsaugung

Schwitzen im Bereich der Achseln, ©istockphoto

Weit verbreitet bei Frauen und Männern ist das übermäßige Schwitzen im Bereich der Achseln (axilläre Hyperhidrose), was verständlicherweise als unangenehm empfunden wird. Eine Schweißdrüsenabsaugung kann dieses Problem ausgleichen.

Die Operation

Der Eingriff wird in Tumeszenz-Lokal-Anästhesie mittels kleiner Schnitte unterhalb und oberhalb der Achselhöhle durchgeführt. Das Gewebe wird durch die Tumeszenzlösung aufgeweicht, so dass die Schweißdrüsen abgesaugt werden können. Die kleinen Einschnitte werden mit resorbierbaren Nähten verschlossen, die von einem Druckverband unterstützt werden.

Nach der Operation

Es treten leichte Schwellungen auf, die sich schon nach wenigen Tagen zurückbilden.

Nachsorge

Zur Schonung des Wundbereichs sollten "Überkopf"-Sportarten für 6 Wochen gemieden werden. Das gilt ebenfalls für übermäßige Wärme. (z.B. Sonnenbank).

Hyperhydrosis Behandlung mit Botulinumtoxin A

Botulinumtoxin A kann auch gegen übermäßiges Schwitzen eingesetzt werden. Übermäßiges Schwitzen (Hyperhydrosis) ist ein Problem, das das ästhetische Empfinden beeinträchtigt. Auch hier wird das Lähmungsgift aus dem Bakterium Clostridium botulinum erfolgreich eingesetzt. In den heißen Sommer-Monaten kann die Botulinumtoxin-A-Spritze eine große Hilfe sein.

Wenn das Bakterieneiweiß in die Achselhöhlen oder auch Handinnenflächen oder Fußballen in Nähe der Schweißdrüsen gespritzt wird, dann blockiert es gezielt die dorthin geleiteten Nervenimpulse. Auf diese Weise wird die starke Schweißentwicklung verhindert. Die anderen Funktionen wie Fühlen oder Tasten durch die Haut, werden nicht beeinflusst.

Für die Behandlung werden nach dem "Gießkannenprinzip" 10 bis 15 Einstiche gesetzt. Eine lokale Betäubung ist hierbei möglich. Die Wirkung setzt wie beim Faltenglätten nach durchschnittlich fünf Tagen ein, und der Effekt dauert etwa 6 bis 9 Monate an.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns:


Oder rufen Sie an unter: 0203 3 93 60


Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht uns anzurufen:

TELEFON: 0203 3 93 60

Oder nutzen Sie unser KONTAKTFORMULAR
Besuchen Sie uns auf Facebook und treten Sie in Verbindung mit uns und unseren Patienten. Mehr...

Für Sie da

Mo. - Do. 8:00 - 20:00 Uhr
Fr. 8:00 - 16:00 Uhr

Termin vereinbaren